UA-4799203-2

thorsten-springer-photographer-fb 2014

Food- und Produktfotograf Thorsten Springer stellt sich vor

Lernen Sie mich und meine Arbeit als Food- und Produktfotograf kennen und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck! Meine Fotos als Produktfotograf laufen Ihnen überall über den Weg. Sie sind Ihnen mit Sicherheit schon vertraut.
Morgens am Frühstückstisch auf der Cornflakes-Verpackung von Kellogg's, mittags beim Verzehren eines Fischbrötchens von Nordsee
oder abends bei einem Feierabendbier von Becks – als Food- und Werbefotograf lichte ich Lebensmittel und Non-Food-Produkte von ihrer besten Seite ab.

Mehr als nur ein Produktfotograf

In der Vergangenheit habe ich bereits zahlreiche Projekte für diverse Agenturen realisiert. Ich war 15 Jahre im Prüfungsausschuss für Fotografen in Bremen und habe selbst 20 Jahre lang erfolgreich ausgebildet oder Praktikanten an die entsprechenden Universitäten herangeführt.

Ob Global Player aus der Lebensmittelindustrie oder kleine mittelständische Unternehmen von Bremen bis Berlin. Jeder Auftrag liegt mir am Herzen und wird vom Anfang bis zum Ende professionell und schnell umgesetzt. Image-, Mood- und Kampagnenfotostrecken können in meinem eigenen Fotostudio in Bremen realisiert werden.

Produktinnovationen, Lebensmittel und Menschen richtig in Szene setzen

Von der Stilllife-, Food- und Peoplefotografie ist bei mir alles möglich! Inklusive der weiteren Bearbeitung wie Lightpainting, Composing, Finishing und Colordevelopment.

Als Produktfotograf mit jahrelanger Erfahrung gilt:
Sehr gute und vor allen Dingen eigene Fotos sind heute wichtig wie nie zuvor.
Fotos von Datenbanken hat jeder. Diese gehen in der großen Fülle an Informationen und Werbung schnell unter.

Nur mit eigenen Fotografien setzen Sie sich gegenüber Ihren Mitbewerbern ab!
Geben Sie sich emotional. Lassen Sie Ihre Bilder sprechen. Fotos sagen mehr als tausend Worte.
Auch Maschinen kann man emotional fotografieren.

Der Betrachter Ihrer Internetseite ist ein Mensch. Und dieser Betrachter möchte auch emotional abgeholt und berührt werden.
Allerdings nicht mit solchen Bildern, die Ihr potenzieller Kunde schon tausend Mal im Internet gesehen hat.
Außerdem können komplizierte Vörgänge mit eigenen Fotos besser kommuniziert werden.